Verfasst von: Caminopilger | 21. August 2022

Tag 13 10.06.2008 * von Boadilla del Camino nach Carrión de los Condes 27 km (Camino Francés 2008 Pamplona – Santiago de Compostela gesamt 737,9 km)

Jakobspilger aus Blech

Seit Burgos laufen wir durch die äußerst karge Hochebene namens Meseta.

In der kahlen Landschaft sind die Pilger im Hochsommer erbarmungslos der Hitze ausgesetzt. Wir hingegen haben glücklicherweise noch keine extremen klimatischen Verhältnisse zu beklagen.

Der Camino schlängelt sich auf vielen Teilstücken der letzten Tage völlig baumlos durch Getreidefelder, Äcker und Wiesen.

Einige Mitpilger monieren in den Herbergen mitunter die Monotonie dieser Gegend. Ich für meinen Teil bin allerdings endlose Felder und Äcker, auch aus meiner Heimat dem Niederrhein, gewohnt und empfinde die Hochebene keinesfalls als langweilig und ermüdend.

Felder, Äcker und Wiesen bestimmen das Bild dieser Tage

Heute sind wir beispielsweise eine sehr schöne Strecke entlang von Kanälen gelaufen und haben auf unserem Weg nach Carrión de los Condes mittlerweile die 300 Kilometer Marke geknackt.

Damit sind wir unserem Pilgerziel Santiago de Compostela auf jeden Fall ein ganzes Stück weit näher gekommen.

Unser Navigator Carsten muß seinem hohen Tempo auf dem Camino so langsam Tribut zollen. Es hat ihn ebenfalls am Knie erwischt. Stephan und ich sind zwar auch heute spätnachmittags als letzte Pilger in der Herberge angekommen, blieben allerdings tagsüber weitestgehend unversehrt.

Carsten hingegen läuft infolge seiner Wehwehchen ab sofort mit einem Knieverband auf.

Merke: Irgendwann erwischt es fast jeden Pilger auf seinem Weg nach Santiago. No pain, no glory!

Fußball findet heute Abend selbstredend auch wieder statt, schließlich befinden wir uns noch immer in der Vorrunde der laufenden Europameisterschaft. Ein gewisser David Villa sorgt heute Abend mit seinen spanischen Teamkollegen sicherlich dafür, dass die Straßen in Spanien leer und die Bars voll sein werden.


Buenas noches aus Carrión de los Condes

Die Bilder des Tages:

Morgenstimmung auf dem Camino de Santiago
Stephan auf dem schönen Weg entlang des Kanals
Schleuse
zweispurige Pilgerautobahn
wie lange hat diese Wegmarkierung wohl gute Dienste geleistet?
sehr cooler Mitpilger
historische Wegmarkierung
Camino verläuft parallel zur Straße
Pilgergemeinschaft mit Hund
Abkühlung von oben auf dem Weg
Vereinswappen von Real Madrid an der Wand, spanische Nationalelf auf dem Schirm
Menu del dia im Restaurante La Corte, Carrión de los Condes


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: