Verfasst von: Caminopilger | 29. August 2022

Tag 17 14.06.2008 * von Mansilla de las Mulas nach La Virgen del Camino 25 km (Camino Francés 2008 Pamplona – Santiago de Compostela gesamt 737,9 km)

Kathedrale Santa Maria Leon

Die „Drei Pilgerkönige“ sind heute tatsächlich schon in Leon (138.000 Einwohner im Jahr 2008) angekommen und durften nach der wunderschönen Kathedrale in Burgos ein weiteres kirchliches Meisterbauwerk bewundern.

Die gotische Kathedrale „Santa Maria“, ein Frühwerk vom weltberühmten Architekten Antoni Gaudi, ist fürwahr das Wahrzeichen der königlichen Stadt Leon.

Gaudis frühes Werk

Leon, in der gleichnamigen Provinz gelegen, war in der Tat die Hauptstadt des Königreiches León, eines Vorläufers des heutigen spanischen Staates.

Santiago de Compostela ist nunmehr nur noch gut 300 km von uns entfernt und so langsam scheint unser Pilgerziel nach deutlich mehr als der Hälfte der gepilgerten Gesamtstrecke für uns „machbar“.

Carsten macht einfach die besten Fotos von Stephan und mir…

In Leon liefen heute jede Menge humpelnde Pilger herum, die in der großen Stadt sicherlich bestens ärztlich versorgt werden können.

Daneben schenkt sich in Leon auch ein Teil der nicht angeschlagenen Pilger, aufgrund der Schönheit und der vielfältigen Möglichkeiten in der Stadt, eine temporäre Auszeit vom Jakobsweg.

Da wir in der Stadt heute leider keinen Platz mehr in der Herberge ergattern konnten, übernachten wir in Virgen del Camino, 5 km außerhalb von Leon, in der Albergue de Peregrinos D. Antonino y D.ª Cinia.

Probleme haben wir derzeit mit der Nahrungsaufnahme. Nach einem langen Tag auf dem Camino sind wir häufig zu träge, in den Herbergen die vorhandenen Kochgelegenheiten zu nutzen und „gönnen“ uns stattdessen die immer häufiger spartanisch ausfallenden „Peregrino-Menus“. Diese sättigen uns Fußpilger allerdings nicht immer auf Dauer, da unser Kalorienverbrauch auf dem Jakobsweg doch recht hoch ist.

Ist der Hunger besonders groß, bestellen wir ohne Schamgefühl mitunter zweimal den „Pilgerteller“.

Buen provecho aus La Virgen del Camino!

Die Bilder des Tages:

Italienische Pigerfreunde in unterschiedlichen Höhenklassen angesiedelt!
zauberhafte Pflanzenwelt auf dem Camino
Wasserstelle am Morgen

Camino de Santiago – Zaun

Mann/Frau sieht sich mindestens zweimal auf dem Camino
Orangensaft in Biergläsern – so gesund!
Leon
Arena – Leon
Carsten und sein Sonnenhut
weil sie so schön ist… Kathedrale die Dritte!
Bezaubernde Braut vor der Vermählung in Gaudis Kathedrale
zauberhaft schöne Stadt – León
Hostal di San Marcos Paradores
geschichtsträchtige Mauern

Antworten

  1. Immer wieder gut deine Bilder und Erzählungen von deiner damaligen Pilgertour. Nun sind wir in den USA NY angekommen und haben gleich den Anschlußflieger verpasst. 5 Std. Warten auf den nächsten nach Nashville. 2 Std und 10 min hat zum Umsteigen nicht gereicht. Aber nun erstmal Urlaub machen.
    LG aus Old Amerika

    • Hallo Bernd! Vielen Dank für die Blumen. Ich wünsche Euch einen ganz tollen Amerika-Urlaub. Kommt gesund wieder heim und erzählt mir von Eurem Abenteuer!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: